Archiv für redaktion

Was tun bei Gastritis?

Generell ist Gastritis eine Entzündung der Magenschleimhaut. Bei der akuten Gastritis geht die Entzündung auf eine Schädigung der Magenschleimhaut zurück. Wenn die Magenschleimhautentzündung sich über einen längeren Zeitraum hinzieht, handelt es sich um eine chronische Gastritis. » Weiterlesen

Was tun bei Magengeschwüren

In der Therapie wird ein Magengeschwür mit Medikamenten behandelt, die säurehemmend wirken. Dadurch werden die Schmerzen gelindert und die Magenschleimhaut kann sich erholen. Heilt ein Magengeschwür trotz Medikamente nicht ab, so wird es operativ entfernt. » Weiterlesen

Ein Nervöser Magen braucht Ruhe

Schmerzen treten kontinuierlich oder in Intervallen auf, begleitet von Sodbrennen und Aufstoßen. Ein nervöser Magen kann erst behandelt werden, wenn ein Mediziner durch eine Magenspiegelung eine organische Ursache der Beschwerden ausgeschlossen hat. Psychische Faktoren, wie Stress, Angst, Trauer oder eine pessimistische Lebenseinstellung sind verantwortlich für das unangenehme Gefühl im Bauch. Auch wenn sie psychisch bedingt ist, ist ein nervöser Magen eine tatsächliche Krankheit und keine „Einbildung“ des Patienten. » Weiterlesen

Was tun bei Magenkrebs

Magenkrebs bezeichnet die bösartige Erkrankung des Magens, bei der Krebszellen im Gewebe des Magens entstehen. Wer an Magenkrebs erkrankt, hat im Anfangsstadium häufig keinerlei Beschwerden. Der Magenkrebs äußert sich im Frühstadium durch Verdauungsstörungen, Magenverstimmungen, Sodbrennen oder Appetitlosigkeit. Blut im Stuhl, Gewichtsabnahme, Erbrechen sind ebenfalls Anzeichen für das fortgeschrittene Stadium der Krankheit. » Weiterlesen

Richtig ernähren

Bei einer Magenschleimhautentzündung (Gastritis) ist der Magen geschädigt und somit auch sehr empfindlich. Mit einer angemessenen Ernährung können Sie Ihren Magen unterstützen und so zu einer schnelleren Genesung beitragen. » Weiterlesen