Archiv für Behandlung

Magenschleimhautentzündung: Osteopathie kann Linderung verschaffen

Ein Osteopath kann Ihnen helfen

Wer lange mit einer Magenschleimhautentzündung zu kämpfen habt und wem die Schulmedizin keine Linderung verschaffen kann, wendet sich oft alternativen Heilmethoden zu. Vor allem der Gang zum Osteopathen wird Patienten mit Magenschleimhautentzündung in diesem Zusammenhang immer wieder empfohlen. Aber was steckt hinter dieser Heilmethode? Und kann sie wirklich eine Gastritis heilen? » Weiterlesen

Wohltuend bei Magenproblemen: Fencheltee

Mit Fencheltee gegen eine Gastritis

Fenchel ist eine alte Heilpflanze, die bereits im Altertum aufgrund ihrer magenberuhigenden und verdauungsfördernden Eigenschaften genutzt wurde und heute vor allem als Fencheltee zubereitet wird.  » Weiterlesen

Die verschiedenen Analgetika

Analgetika

Analgetika ist der Fachbegriff für Medikamente, die schmerzlindernd oder schmerzstillend wirken. Man setzt sie in der Schmerztherapie ein, um akute oder chronische Schmerzen zu lindern. Je nach Substanzklasse wirken Analgetika auf die Schmerzentstehung, Schmerzweiterleitung oder Schmerzverarbeitung. Wichtige Funktionen des Zentralen Nervensystems bleiben von den Schmerzmitteln jedoch unbeeinflusst. » Weiterlesen

Heilerde bei strapaziertem Magen

Mit Heilerde gegen eine Gastritis vorgehen

Heilerde ist ein aus eiszeitlichen Lößablagerungen gewonnenes Naturprodukt, das vielseitig genutzt werden kann. Als Maske hilft es gegen Hautunreinheiten, kann als Wickel bei Prellungen, Quetschungen oder Krampfadern helfen oder selbst der Haarpflege dienlich sein. Heilerde wird unter anderem auch zur Linderung von Rheuma, Halsschmerzen, Neurodermitis, Allergien und Verstauchungen genutzt.  Heilerde kommt oft auch bei Magenbeschwerden zum Einsatz, da der Hauptinhaltsstoff Kaolin die Säure binden kann. Heilerde kann in Bezug auf den Magen betreffende Beschwerden langfristig und regelmäßig verwendet werden und dient vornehmlich als Säurepuffer. Bei akuten Magenschmerzen sollte Heilerde nicht eingenommen werden. » Weiterlesen

Bei Magenschleimhautentzündung in die Klinik?

Untersuchung auf eine Magenschleimhautentzündung

Eine Magenschleimhautentzündung ist eine Erkrankung, die meist einige Zeit hat, sich richtig zu entwickeln. Denn wer denkt bei ein bisschen Magenzwicken gleich an eine ernsthafte Erkrankung. „Sicher habe ich etwas Falsches gegessen“, „ich habe ja momentan etwas Stress“… so oder so ähnlich werden die meisten von uns die Beschwerden erst einmal abtun – auch wenn man mit diesen „Verallgemeinerungen“ durchaus schon ganz richtig liegt. Wenn die Symptome wie brennende Schmerzen oder saures Aufstoßen und Sodbrennen dann stärker werden und gehäuft auftreten, wird der Arzt in vielen Fällen eine Magenschleimhautentzündung diagnostizieren. » Weiterlesen

Die Bachblütentherapie

Hilfreich: Die Bachblütentherapie

Die Bachblüten-Therapie ist eine in der Homöopathie anerkannte Behandlungsmethode, um psychische und auch körperliche Symptome zu behandeln. Erfunden wurde sie von Dr. Edward Bach, einem englischen Arzt. Er war überzeugt, dass in der Natur lebende Pflanzen dem Menschen helfen könnten, wieder eins mit dem göttlichen Willen zu werden und so auch gleichzeitig Krankheiten zu heilen. Die Bachblüten-Therapie kann dabei helfen, negative Stimmungen und Charakterzüge wieder ins Gleichgewicht zu bekommen und positiv zu beeinflussen. » Weiterlesen

Natürliche Mittel gegen Sodbrennen

Was ist Sodbrennen?

Der Magen produziert täglich 2 Liter Magensaft und ist durch eine Schleimhaut von der Säure geschützt. Die Magensäure spaltet die Nahrung auf und tötet Bakterien ab, ist also für die Verdauung dringend notwendig.
Normalerweise ist auch die Speiseröhre durch einen Schließmuskel gegen den aggressiven Magensaft, der Salzsäure und Pepsin enthält, geschützt. Ist dieser Schließmuskel geschwächt, kann der saure Mageninhalt in die Speiseröhre zurück fließen. Dadurch wird die Schleimhaut, die sehr sensibel ist, gereizt – es entsteht unangenehmes Sodbrennen. » Weiterlesen

Was tun bei Gastritis?

Generell ist Gastritis eine Entzündung der Magenschleimhaut. Bei der akuten Gastritis geht die Entzündung auf eine Schädigung der Magenschleimhaut zurück. Wenn die Magenschleimhautentzündung sich über einen längeren Zeitraum hinzieht, handelt es sich um eine chronische Gastritis. » Weiterlesen

Was tun bei Magengeschwüren

In der Therapie wird ein Magengeschwür mit Medikamenten behandelt, die säurehemmend wirken. Dadurch werden die Schmerzen gelindert und die Magenschleimhaut kann sich erholen. Heilt ein Magengeschwür trotz Medikamente nicht ab, so wird es operativ entfernt. » Weiterlesen

Was tun bei Magenkrebs

Magenkrebs bezeichnet die bösartige Erkrankung des Magens, bei der Krebszellen im Gewebe des Magens entstehen. Wer an Magenkrebs erkrankt, hat im Anfangsstadium häufig keinerlei Beschwerden. Der Magenkrebs äußert sich im Frühstadium durch Verdauungsstörungen, Magenverstimmungen, Sodbrennen oder Appetitlosigkeit. Blut im Stuhl, Gewichtsabnahme, Erbrechen sind ebenfalls Anzeichen für das fortgeschrittene Stadium der Krankheit. » Weiterlesen