Schonkost richtig zubereiten

Schonkost ist bei einer Magenschleimhautentzündung Pflicht

Bei einer Erkrankung oder Überempfindlichkeit des Magen-Darm-Traktes sollte sich der Patient sinnvollerweise auf eine Ernährungsform mit Schonkost umstellen, die heutzutage ganz einfach und schnell mit Hilfe einer Küchenmaschine zubereitet werden kann. Wie der Name Schonkost unterschwellig schon aussagt, werden durch diese sanftere Form der Ernährung der Körper und insbesondere einzelne Organe bei der Speiseaufnahme geschont.

Grundlegende Voraussetzung bei Magen-Darm-Beschwerden ist nur leicht verdauliche Kost zu sich zu nehmen. Dazu zählen insbesondere gekochtes Gemüse (ohne Blähstoffe), fettarmes Fleisch oder Fisch, Brot und frisch geriebenes Obst. Und für den Flüssigkeitshaushalt sollte viel Wasser oder dünn aufgebrühter Tee getrunken werden.
Seit unzähligen Jahren hält sich aber hartnäckig die unbeliebte Variante, dass nur Zwieback und/oder Haferschleim z.B. bei einer Magenschleimhautentzündung Linderung der Beschwerden bringen würde. Generell verzichtet werden sollte aber grundsätzlich auf Milch, Zucker und fette Speisen.

Man muss in unserer heutigen Zeit nicht unbedingt ein Diät-Koch sein, um trotz eines gestörten Magen-Darm-Trakts schmackhafte und doch leichte Gerichte mittels einer Küchenmaschine zu zaubern. Auf der Internet-Seite von www.bosch-home.com findet man eine sehr gute Auswahl von einzigartig praktischen Küchenmaschinen, die man auch als Helfer bei der Schonkost-Zubereitung einsetzen kann.

Die Vorteile des Einsatzes einer Küchenmaschine liegen dabei auf der Hand, z.B.

  • kein langwieriges zerkleinern von Gemüse per Hand oder
  • reiben von frischem vitaminreichem Obst in kürzester Zeit

Auch der berufstätige Patient, kann so schnell am frühen Morgen eine schonende Kost rasch und frisch zubereiten und thermoverpackt mit an seinen Arbeitsplatz nehmen.

Ein leckeres Schonkost-Rezept:

Mediterrane Zucchini-Kartoffel Puffer mit frischer Kräuter-Joghurt Creme

Zutaten (2 Personen)
400 g Kartoffel, 400 g Zucchini, 2 Zwiebeln, 2 EL körnige Haferflocken, 2 Eier, 4 EL Mehl, 250 g Joghurt, 100 g Creme fraiche, 1 Bund Schnittlauch, ½ Bund Petersilie, Salz, schwarzer Pfeffer gemahlen, Muskat gemahlen, Öl

Zubereitung
Geschälte und geputzte Kartoffel und Zucchini mit einer Küchenmaschine grob raspeln. Mit 1 TL Salz ca. 10 Minuten ziehen lassen. Die Zwiebel in der Zwischenzeit mit der Küchenmaschine fein zerkleinern.
Die Kartoffel und Zucchini mittels eines Sieb abseien und zusätzlich ausdrücken. Mit den Zwiebeln, Haferflocken, Eiern und dem Mehl in eine Schüssel geben und vermengen. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
In einer beschichteten Pfanne etwas Öl erhitzen und von der Masse kleine Puffer ausbacken, die von beiden Seiten goldbraun und knusprig sein sollten.
Auf Küchenpapier vom überschüssigen Öl abtropfen lassen.

Für die Kräuter-Joghurt Creme Petersilie und Schnittlauch fein hacken und unter die Joghurt/Creme fraiche Mischung heben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Arbeitszeit ca. 30 Minuten

Guten Appetit!

4 comments

  1. User sagt:

    Um Gottes Willen! Zwiebeln und Gebratenes sind garantiert keine Schonkost und sollten bei Magen-Darm-Problemen auf jeden Fall weggelassen werden (sofern man sich damit nicht noch länger rumschlagen will….)

  2. Yvonne Zerwas sagt:

    mir ist uebel und kann fettige speisen nicht vertragen und habe gelbluchen schleim ausgebrochen was koennte das sein und mir ist staendig schlecht.

  3. Yvonne Zerwas sagt:

    Mir ist schlecht was kann man da gegen tun .ich habe gestern gleblichen schleim ausgebrochen was muss ich beachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.