Tag Archiv für Magen

Unser Magen

Unser Magen

Der Magen liegt zwischen Speiseröhre und Darm. Er ist ein muskulöses Hohlorgan und speichert unsere Nahrung. Ist der Magen mäßig gefüllt, kann er 20 bis 30 Zentimeter lang werden und bis zu 1,5 Liter Mageninhalt fassen. Die Verweildauer von Obst und Gemüse im Magen beträgt etwa 1 bis 2 Stunden. Durch das wellenförmige Zusammenziehen der Muskulatur wird der Speisebrei mit dem sauren Magensaft vermischt. » Weiterlesen

Die Magensäure

Zuviel Magensäure kann zu Sodbrennen führen.

Die Magensäure ist zusammen mit dem Enzym Pepsin, dem Magenschleim und dem Mucoprotein Teil des Magensaftes. Zu einem dient die Magensäure dazu den Nahrungsbrei vorzuverdauen, als auch zu spalten. Darüber hinaus hat sie eine desinfizierende Wirkung auf Keime, damit diese nicht bis zum Darm gelangen.  » Weiterlesen

Heilerde bei strapaziertem Magen

Mit Heilerde gegen eine Gastritis vorgehen

Heilerde ist ein aus eiszeitlichen Lößablagerungen gewonnenes Naturprodukt, das vielseitig genutzt werden kann. Als Maske hilft es gegen Hautunreinheiten, kann als Wickel bei Prellungen, Quetschungen oder Krampfadern helfen oder selbst der Haarpflege dienlich sein. Heilerde wird unter anderem auch zur Linderung von Rheuma, Halsschmerzen, Neurodermitis, Allergien und Verstauchungen genutzt.  Heilerde kommt oft auch bei Magenbeschwerden zum Einsatz, da der Hauptinhaltsstoff Kaolin die Säure binden kann. Heilerde kann in Bezug auf den Magen betreffende Beschwerden langfristig und regelmäßig verwendet werden und dient vornehmlich als Säurepuffer. Bei akuten Magenschmerzen sollte Heilerde nicht eingenommen werden. » Weiterlesen

Bei Magenschleimhautentzündung in die Klinik?

Untersuchung auf eine Magenschleimhautentzündung

Eine Magenschleimhautentzündung ist eine Erkrankung, die meist einige Zeit hat, sich richtig zu entwickeln. Denn wer denkt bei ein bisschen Magenzwicken gleich an eine ernsthafte Erkrankung. „Sicher habe ich etwas Falsches gegessen“, „ich habe ja momentan etwas Stress“… so oder so ähnlich werden die meisten von uns die Beschwerden erst einmal abtun – auch wenn man mit diesen „Verallgemeinerungen“ durchaus schon ganz richtig liegt. Wenn die Symptome wie brennende Schmerzen oder saures Aufstoßen und Sodbrennen dann stärker werden und gehäuft auftreten, wird der Arzt in vielen Fällen eine Magenschleimhautentzündung diagnostizieren. » Weiterlesen

Was ist eine Magenspiegelung?

Die Magenspiegelung, auch Gastroskopie (von griechisch γαστήρ – Magen und σκοπεῖν – beobachten), ist ein medizinisches Untersuchungsverfahren, bei dem Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm mithilfe eines Gastroskops von innen betrachtet werden können. Entwickelt wurde die Magenspiegelung gegen Ende des 19. Jahrhunderts von dem Chirurgen Johann Freiherr von Mikulicz-Radecki. » Weiterlesen

Arbeitsunfähig durch Gastritis

Eine Magenschleimhautentzündung oder auch Gastritis genannt, lässt sich in zwei Gruppen unterteilen: Die akute Gastritis und die chronische Gastritis. Letztere tritt meist bei älteren Menschen auf. Die Ursachen für diese Krankheit sind vielfältig. Bei starken Schmerzen sollte aber eine Krankschreibung folgen. » Weiterlesen